Typischer Ablauf eines Zeichenabends

Die Zeichenabende sind offen für Vereinsmitglieder und Gäste. Bei jedem Teilnehmer ist ein unterschiedlicher Stand an Kenntnissen der Aktzeichnerei/-malerei anzutreffen.
An den Dienstagen werden Anfängern auf Nachfrage Anleitungen und Hilfestellungen geboten. Dazu werden kleine Übungen in den Ablauf der Zeichenabende eingebaut. Mittwochs und donnerstags ist jeder auf sich allein gestellt, es besteht aber immer die Möglichkeit der Nachbesprechung der Ergebnisse. Ansonsten ist der Ablauf der zweistündigen Zeichenabende an allen Tagen im wesentlichen derselbe:

19:30–20:30

Zum "Einzeichnen": 4 Stellungen hintereinander nach Vorgaben des Modells von je 5 Minuten Dauer

Danach wird bis zur Pause um 20:30 Uhr reihum den Anwesenden die Möglichkeit gegeben, die Dauer (ca. 5 bis 15 Minuten) und eventuell auch die Pose des Modells anzugeben.

20:30–20:45   Pause

20:45–21:30

Zum Einüben des raschen Erfassens einer Position folgen 5 – möglichst eigenwillige – Posen des Modells von je 2 Minuten Dauer. Im Anschluss an diese Kurzstellungen folgen wie vor der Pause die 5–15-minütigen Stellungen nach Vorgaben der Zeichenteilnehmer

ab 21:30

Bei Bedarf Bildbesprechung – oder Ausklang im nächstgelegenen Biergarten ...